Die Entwicklung ihrer Mitglieder zu fördern, ist der Zweck von ARCE, der Vereinigung Schweizer Emmaus-Gemeinschaften.

Mission

Die Emmaus-Gemeinschaften fördern

Die Vereinigung Schweizer Emmaus-Gemeinschaften (ARCE) setzt sich für die Entwicklung der Emmaus-Gemeinschaften in der Schweiz ein, die nach den Prinzipien ihres Gründers Abbé Pierre Menschen in Notlagen helfen. Einsame, entwurzelte oder randständige Menschen erhalten bei Emmaus ungeachtet ihrer Herkunft, politischen Gesinnung oder religiösen Überzeugung Unterkunft, Verpflegung und Beschäftigung. Konstituiert als Organisation nach Artikel 60 des Schweizer Zivilgesetzbuches, koordiniert die ARCE die Aktivitäten der ihr angeschlossenen Emmaus-Gemeinschaften. Sie vertritt ihre Interessen, verwaltet ihre Ressourcen und unterstützt sie in ihren Bestrebungen, die eigenen Mittel korrekt zu verwalten und zur nachhaltigen Existenzsicherung einzusetzen.

Eine Organisation globaler Reichweite

Die sechs Emmaus-Gemeinschaften der ARCE sind Mitglieder von Emmaus SchweizEmmaus Europa und von Emmaus International. Von Abbé Pierre 1971 gegründet, zählt Emmaus International heute 350 Mitgliedsverbände in 37 Ländern Afrikas, Amerikas, Asiens und Europas. Mit ihren lokalen Geschäftstätigkeiten treten diese Organisationen dafür ein, auch für die gesellschaftlich am stärksten Ausgegrenzten soziale Menschenrechte durchzusetzen. Damit zeigen sie pragmatisch auf, wie zu den bestehenden wirtschaftlichen Ungerechtigkeiten tatsächliche Alternativen geschaffen werden können.

Mitglieder

emmaus-berne

Emmaus Etagnières

Die Emmäus-Gemeinschaft in Etagnières ist eine wohltätige und konfessionell unabhängige Organisation, die seit 1981 als gemeinnützig anerkannt ist. Hier kämpfen Männer mit all ihren Unterschieden gemeinsam gegen jede Form der Ausgrenzung. Indem sie ihr eigenes Brot verdienen, können die Schwächsten so ihre Würde zurückerhalten, indem sie anderen helfen.

Gründungsjahr 1972 Verkaufsfläche 910m² max. Anzahl Compagnons 23 Zivildienstleistende 2 Angestellte 7 Befristet Beschäftigte 1 Freiwillige 14

Präsident: Patrick de Balthasar
Direktor: Paul Dubath

emmaus-sion

Emmaus Sion

Die drittälteste Emmaus-Gemeinschaft der Schweiz in Sion ist seit 1979 unabhängig und selbsttragend. Sie bietet Männer und Frauen in prekären Situation Unterkunft und Beschäftigung. Zeitweilig leisten auch gerichtlich verurteilte Jugendliche ihren Sozialdienst hier ab.

Gründungsjahr 1979 Verkaufsfläche 2000 m² max. Anzahl Compagnons 18 Zivildienstleistende 3 Angestellte 8 Befristet Beschäftigte 3 Freiwillige 15

Präsident: Jean-Charles Haenni
Direktor: Vincent Proton

emmaus-la-chaux-de-fonds

Emmaus La-Chaux-de-Fonds

Durch die Aktivitäten wie Entsorgungen, Reparaturen, Entrümpelung, Recycling und den Verkauf von Gebrauchtwaren, finden die Menschen in der Emmaus-Gemeinschaft das Vertrauen in sich selbst und ihre Würde wieder. Die Emmaus La-Chaux-de-Fonds umfasst auch einen kleinen Gemüsegarten, Bienen und Geflügel sowie eine Kleider- und Textilboutique mit Ateliers zur Wiedereingliederung in der Innenstadt.

Gründungsjahr 1987 Verkaufsfläche 1020+130 m² max. Anzahl Compagnons 16 Zivildienstleistende 3 Angestellte 8 Befristet Beschäftigte 3 Freiwillige 42

Präsidentin: Anne-Marie Girardin
Direktor: Emmanuel de Fallois

emmaus-fribourg

Emmaus Freiburg

Zu Beginn der 1980er Jahre organisierte Emmaus in Freiburg Jugendlager. Im Zuge dieser Aktivitäten entstand die Emmaus-Gemeinschaft, die sich seit 1985 im Quartier „La Pisciculture“ befindet. Ihr primärer Zweck ist, Menschen ohne Unterkunft und ohne Arbeit zu beherbergen.

Gründungsjahr 1985 Verkaufsfläche 1200 m² max. Anzahl Compagnons 18 Zivildienstleistende 2 Angestellte 5 Befristet Beschäftigte 2 Freiwillige 12

Präsident: François Mollard
Direktor: Jean-Marc Sigrist

emmaus-rivera

Emmaus Rivera

Die Gemeinschaft ist ein Ort der Hoffnung für alle ausgeschlossen oder sozial randständigen Personen. Ein Ort des Willkommens, des Lebens und der Aktivitäten, ohne jegliche Diskriminierung. Durch das Reparieren und den Weiterverkauf von Gebrauchtwaren können die Bedürftigen so ihre Würde wiedererlangen.

Gründungsjahr 1982 Verkaufsfläche 700m² max. Anzahl Compagnons 15 Zivildienstleistende 2 Angestellte 5 Befristet Beschäftigte 2 Freiwillige 12

Präsident: Gianni Pagnamenta
Direktor: René Leu

emmaus-berne-1

Emmaus Bern

Emmaus Bern bietet Menschen in prekären Situationen Unterstützung, Unterkunft und Beschäftigung. Die Gemeinschaft der Compagnons betreibt dazu ein Brockenhaus und bietet Haushaltsräumungen, Entsorgungen, Lieferungen und Recycling-Dienste an.

Gründungsjahr 2017 Verkaufsfläche 700m² max. Anzahl Compagnons 9 Zivildienstleistende 0 Angestellte 4 Befristet Beschäftigte 2 Freiwillige 15

Direktorin: Isabelle Müller
Präsident: Jacques Limat

Menschen in prekären Situationen unterstützen

Die sechs Emmaus-Gemeinschaften der ARCE setzen sich dafür ein, den Menschen, die sie beherbergen („Companons“ genannt), einen annehmbaren sozialen Rahmen zu bieten, der auf gegenseitigem Respekt als einem grundlegenden Wert basiert. Die Gemeinschaften garantieren dem Compagnon die Einhaltung seines individuellen Rechts auf religiöse, emotionale und sexuelle Selbstbestimmung, und sie respektieren das Recht des Compagnon, über den Betrieb der Gemeinschaft und ihre Regeln informiert zu werden. Die Gemeinschaft stellt für den Compagnon Unterkunft, Verpflegung und eine Beschäftigung in Ateliers im Rahmen seiner Fähigkeiten bereit.

Mittel

Gremien und Verantwortungen

Verschiedene Gremien und Kommissionen verantworten den laufenden Betrieb und die perspektivische Entwicklung der ARCE: Die MITGLIEDERVERSAMMLUNG schafft als legislatives Organ die Rahmenbedingungen für eine gesetzeskonforme Führung der Geschäfte. Sie fällt auch alle Entscheidungen, die das Gesamtgut der Organisation betreffen (Gebäude, Infrastrukturen, Finanzen). Für die Umsetzung ihrer Beschlüsse ist das KOMITEE zuständig. Es hat dazu eine operationelle GESCHÄFTSSTELLE eingesetzt, deren Mitglieder die laufenden Geschäfte in enger Zusammenarbeit mit der Sekretärin regeln. Diese verantwortet die Buchhaltungen der Emmaus-Gemeinschaften, die Gehaltsabrechnungen und Versicherungen. Die Revision der Buchhaltung ist einem unabhängigen Treuhänder übertragen. Spezifische Kommissionen treiben ihre Projekte zur gemeinsamen Weiterentwicklung der Organisation voran.

Mitgliederversammlung

Oberste Instanz der ARCE ist die Mitgliederversammlung. Sie bildet sich durch je drei Vertreter aus der Leitung jeder Emmaus-Gemeinschaft (also insgesamt 18 Personen). An den jährlich zwei ordentlichen Versammlungen werden im 1. Semester die Jahresrechnung verabschiedet und im 3. Quartal das Budget genehmigt. Ausserordentliche Versammlungen können durch das Komitee einberufen werden, oder auf Antrag von mindestens zwei Emmaus-Gemeinschaften.

Revisionsstelle

Die Jahresbilanz und die Erfolgsrechnung der ARCE werden einem unabhängigen Revisor zur Prüfung vorgelegt.

  • Treuhänder: Philippe Yerly

Komitee

Das Komitee besteht aus dem Präsidenten und der Vizepräsidentin von ARCE sowie zwei Mitgliedern jeder Emmaus-Gemeinschaft (üblicherweise der Geschäftsführer und der Präsident). Es konstituiert sich selber und trifft sich zur Beratung der laufenden Geschäfte so oft wie nötig.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle verantwortet als operationelle Instanz die laufenden Geschäfte. Bestehend aus Präsident, Vizepräsidentin, Sekretärin sowie einem/r Direktor/in der Emmaus-Gemeinschaften, koordiniert sie in monatlichem Sitzungsturnus die Arbeit der verschiedenen Kommissionen und steht in Austausch mit Versicherungsberater und Revisionsstelle.

Versicherungsberater

Alle Emmaus-Gemeinschaften der ARCE sind den verschiedenen Sozialversicherungen des Personals sowie der berechtigten Compagnons (AHV/IV, BVG, EO, UVG) beigetreten. Ebenfalls zentral organisiert wurde die Absicherung weiterer Risiken (Gebäude, Fahrzeuge). Die Bewirtschaftung des Versicherungs-Portfolios wurde einem Versicherungsberater übertragen.

  • Versicherungsberater: Fréderic Goumaz
  • Laufende Geschäfte: Danièle Moulin

Finanzkommission

Für die Finanzplanung (Budget, Investitionen) und deren Kontrolle (Mittelflüsse, Kredite, Abschreibungen) ist diese ständige Kommission verantwortlich. Sie erarbeitet dazu alle planerischen Grundlagen für das beschliessende Komitee. Des weiteren nimmt sie Einstellungen in der Finanzverwaltung der ARCE vor (beispielsweise Mietzinsgestaltung, Bildung von Rückstellungen, Zuteilung von Legaten).

Juristische Kommission

Alle Dokumente, die einer juristischen Prüfung bedürfen, werden der ständigen juristischen Kommission vorgelegt und von dieser validiert. Sie berät das Komitee in allen juristischen Angelegenheiten, auch hinsichtlich der Verpflichtungen gegenüber der Dachverbände (Emmaus Schweiz, Emmaus Europa, Emmaus International).

Kommission des Compagnons-Status

In zwei Arbeitsgruppen beschäftigt sich diese temporäre Kommission mit dem Status des „Compagnons“: Die eine bearbeitet die Aufnahmekriterien für „Compagnons“ (worunter auch Fragen der Aufenthaltserlaubnis fallen), die andere definiert ein Rechte- und Pflichtenheft für die „Compangons“ in Bezug auf ihre Rolle und das Verhalten in den Emmaus-Gemeinschaften. Ziel ist eine aktualisierte Ethik-Charta.

Kommunikationskommission

Geeignete Mittel für die Kommunikation nach innen und aussen zu finden und umzusetzen, ist das Ziel dieser nicht-ständigen Kommission. Dazu gehört die Redaktion der Webseite sowie des internen Mitteilungsblattes „Inf'ARCE“. In ihre Zuständigkeit fallen auch die Übersetzungen in die anderen Landessprachen (Französisch, Italienisch).

Kommission GSH

Zu den Themen Gesundheit, Sicherheit und Hygiene am Arbeitsplatz werden von der ARCE regelmässige Weiterbildungen organisiert. Die ständige Kommission GSH koordiniert diese, verwaltet die entsprechenden Informationen und unterstützt die Gemeinschaften bei der Umsetzung der 10 ASA-Punkte der Suva.

Weitere Kommissionen

Weitere Kommissionen können bei Bedarf gebildet werden. Bei einer bevorstehenden Gebäudesanierung kann beispielsweise eine temporäre Baukommission ein lokales Kommitee unterstützen.

Referenzdokumente PDF

Mission, Struktur und Betrieb von ARCE sind in den revidierten und am 17.6.2016 verabschiedeten Statuten definiert. Sie wurden von Emmaus Schweiz validiert und stehen der interessierten Öffentlichkeit (Behörden, Stiftungen, potentielle Spender, etc.) zur Einsichtnahme offen.